Wickeltisch-Workshop! Jetzt anmelden!

Herzlichen Glückwunsch,

Sie erwarten ein Baby! Die Schwangerschaft ist eine spannende Zeit, viele Entscheidungen stehen an. So auch die Frage: wo werden wir unser Baby wickeln? Mit Ihrer Arbeitskraft und viel Know-How aus Schreinerhand bauen Sie Ihren eigenen Wickeltisch-Aufsatz! Unsere Schreinermeister sind selbst Väter und haben mit Erfahrung und Ideenreichtum ein tolles Familien-Möbel entwickelt:

  • maßgefertigt – in Höhe und Breite anpassbar
  • aus heimischen Hölzern – Buche, Erle oder Fichte stehen zur Wahl
  • frei von Schadstoffen – naturbelassen, geölt oder mit Wasserlack
  • gebaut mit Ihren eigenen Händen – ein liebevolles Geschenk für Ihr Baby!

Termin: Samstag, 23.03.2019, 10:00 – 15:00 Uhr
Ort: in unserer Werkstatt
Höchstteilnehmerzahl: 5
Kosten: 150 EUR (Material, Getränke und Kaffeepause mit kleiner Brotzeit sind inklusive).

Melden Sich sich jetzt an unter Tel. 0821 46 66 56 oder info@schreinerei-studnicka.de!
Anmeldeschluss ist der 11.03.2019.

zurück zur Startseite.

Januar-Newsletter ist online!

In den vergangenen Januartagen ist es so richtig Winter geworden: Zeit für gemütliche Stunden am Kamin und auf dem Sofa, mit Tee, Keksen, Bratäpfeln – und interessanten Themen aus unserem Newsletter. Ein guter Moment für einen kleinen Ausblick auf Ihre Pläne rund um Wohnung, Haus und Garten, finden Sie auch? Gerne unterstützen wir Sie wie immer bei all Ihren Vorhaben.

Hier geht’s zum aktuellen Newsletter, Ausgabe Januar 2019

zurück zur Startseite

In den vergangenen Januartagen ist es so richtig Winter geworden: Zeit für gemütliche Stunden am Kamin und auf dem Sofa, mit Tee, Keksen, Bratäpfeln – und interessanten Themen aus unserem Newsletter. Ein guter Moment für einen kleinen Ausblick auf Ihre Pläne rund um Wohnung, Haus und Garten, finden Sie auch? Gerne unterstützen wir Sie wie immer bei all Ihren Vorhaben.

Hier geht’s zum aktuellen Newsletter, Ausgabe Januar 2019

zurück zur Startseite

Meisterhafte Mitarbeit!

Die Aufregung und Vorfreude im ICC München war an diesem Tag zum Greifen: 1.538 junge Meisterinnen und Meister haben am 1. Dezember 2018 im Rahmen von Deutschlands größter Meisterfeier im Handwerk ihren Meisterbrief bekommen. Wir freuen uns ganz besonders, dass darunter auch unser Sohn Axel Studnicka ist: und zwar als Jahrgangsbester im gesamten Bezirk München / Oberbayern. Zu dieser super Leistung gratulieren wir ganz herzlich!

Axel Studnicka bei der Übergabe der Urkunde mit HWK Präsident Franz Xaver Peteranderl.

zurück zur Startseite.

Eingenistet! Ein Erfolg für unsere Wildbienen.

Unsere selbstgebastelte Nisthilfe für Wildbienen wurde angenommen! Als Programmpunkt beim Tag des Schreiners 2017 fertigten die Kinder (und auch viele Erwachsene) eine Nisthilfe für Wildbienen. Unseren Prototyp haben wir natürlich in unserem Garten aufgehängt und waren gespannt, ob er angenommen wird. Und siehe da, nach dem sonnigen Wetter in den vergangenen Wochen sind bereits einige Röhrchen verdeckelt, es sind Brutzellen da. Wir freuen uns.
Haben Sie auch Erfolg mit Ihrer selbstgebauten Nisthilfe? Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungsberichte und ein Foto an info@schreinerei-studnicka.de!

Kleine Bienenkunde
Wildbienen erreichen ein Lebensalter von 4 bis 6 Wochen. Bei den Solitärbienen schlüpfen die männlichen vor den weiblichen Bienen. Diese werden begattet und fangen sofort mit dem Bau von Brutzellen an. In jede Brutzelle wird ein Ei abgelegt, mit Pollen gefüllt und mit Hilfe einer Mischung aus zerkauten Pflanzenteilen, Lehm, kleinen Steinchen, Sand oder Baumharz verschlossen. Ist ausreichend Platz vorhanden, so wird eine weitere Brutzelle davor gebaut. Die Entwicklung vom Ei zur ausgewachsenen Biene dauert circa ein Jahr, bevor der Kreislauf wieder von vorne beginnt.

 

zurück zur Startseite.

Sommernews: Insekten- und Pollenschutz für Ihre Fenster

Licht und Luft in Ihren Räumen – genießen Sie den Sommer ohne Insekten und Pollen!

Nach den Wintermonaten genießen wir es, Fenster und Türen zu öffnen und die frische Luft herein zu lassen. Leider kommen jedoch auch viele ungebetene Gäste zu Besuch, wie Fliegen, Wespen oder Stechmücken. Auch für viele Allergiker hat die Leidenszeit mit dem Pollenflug wieder begonnen, mit allen unangenehmen Begleiterscheinungen. Abhilfe schaffen Insekten- und Pollenschutzgitter.

Die heutigen Gewebe (Transparentgewebe) bieten deutlich mehr Lichtdurchlass und Durchsicht – von innen und außen betrachtet sind sie fast unsichtbar. Weitere Vorteile sind ihre Langlebigkeit, Witterungsbeständigkeit und Reißfestigkeit. Das neue Pollenschutzgewebe besitzt eine längliche Masche, die auch an der schmalen Seite deutlich größer ist als eine Polle. Dadurch kommt sehr viel mehr Luft und Licht durch das Gewebe. Trotzdem bleiben die Pollen am Gewebe hängen. Dafür ist eine Spezialbeschichtung des Polyestergewebes verantwortlich, die die Pollen quasi anzieht und dort festhält. Die Reinigung der Insektenschutzgitter erfolgt mit Staubsaugerbürste und einem feuchten Tuch, Pollenschutzgitter sollten öfter unter fließendem Wasser abgewaschen werden.

Gerne zeigen wir Ihnen die verschiedenen Muster und beraten Sie ausführlich!

zurück zur Startseite